Donnerstag, 10. Mai 2012

es wird wild!

Nun, obwohl unser winziges steinernes buntes Atelier hier im Blog pausieren musste, ist das kleine Zoo im Hintergrund immer weiter gewachsen. Um ehrlich zu sein, einige Tiere mag man gar nicht mehr zeigen, obwohl damals, bei der Fertigstellung sie einem ganz gelungen erschienen. Trotzdem, die meisten, auch die weniger gelungenen Steine sind doch ein Teil des Ganzen, und somit aus dem steinernem Zoo gar nicht weg zu denken. Wären sie sofort im Blog gelandet, hätte der Schöpfer gar keine Bedenken gehabt ;) Aber jetzt, wo man durchaus bessere Exemplare besitzt, ist man natürlich besonders kritisch mit den früheren Werken. Ich versuche also ab jetzt keine Blog-Pausen mehr einzulegen, außer es wird eine schöpferische Mal-Pause nötig ;)

Lange Rede, kurzer Sinn.

Heute stelle ich Euch ein wildes Raubtier mit markanter Kopfbemalung und ausgeprägtem Familiensinn vor - einen Dachs!



Womit könnte man den Dachs verbinden?
Mit dem Deutschen Aktienindex.
Mit Dachshaarpinsel oder Dachsbart am Jägerhut. An sein Beitrag bei der Behandlung von Rheumatismus mag ich gar nicht denken.
Der hartgesottene Harry-Potter-Fan würde sich sofort an den Wappen eines der vier Internatshäuser denken - an Hufflepuff, der behaglich und warm im Keller des Hogwarts eingerichtet wurde. Der Dachs auf dem gelben Wappen verkörpert die wichtigsten Tugenden des Hauses: Gerechtigkeit, Treue und Fleiß.

 
Als kleine Zugabe möchte ich mit Euch noch eine traurige, aber dennoch schöne Geschichte über den alten Dachs, den Tod und die Erinnerungen teilen.





Bis zum nächsten Stein!
Eure Lana